Antworten auf häufige Fragen zum Vapen von CBD

In diesem Artikel stellen wir Ihnen Michael von Got Vape vor, der Ihnen eine Einführung in das Vaping von CBD gibt!

Vaping und CBD sind beliebter denn je. Aber kann man CBD auch dampfen? Es ist auf jeden Fall möglich! Wir werden auf die verschiedenen CBD-Typen eingehen und wie man sie verdampfen kann.

 

Kann man CBD verdampfen?

Die Hersteller haben immer mehr Möglichkeiten gefunden, CBD zu verdampfen. Die Verwendung von Vape Pens mit Öl ist eine falsche Bezeichnung. Sie sprechen zwar von CBD-Vape-Öl, aber es wird kein Öl verwendet. Das Dampfen wird mit CBD-E-Liquid, E-Saft oder Vape-Saft erreicht. Dazu gehören Kombinationen aus Propylenglykol und pflanzlichem Glycerin mit CBD-Extrakt.

In den meisten Fällen enthält CBD-Vape-Öl Isolate, die in einer Flüssigkeit suspendiert sind, die sicher inhaliert werden kann. Dies kann auch als Infusion bezeichnet werden. Neben der Infusion von Isolaten gibt es auch Vollspektrum- und Breitbandspektrumprodukte. Isolate bestehen ausschließlich aus CBD und enthalten keine Spuren von THC.

Bei Breitband- und Vollspektrum-CBD-Produkten wird ein größerer Teil der aktiven Inhaltsstoffe der Pflanze verwendet. Diese Produkte enthalten Spuren von THC (nie mehr als 0,3 %). Menschen, die CBD-Breitband- und Vollspektrumprodukte konsumieren, streben nach dem Entourage-Effekt. Hier wirken die verschiedenen Inhaltsstoffe (außer CBD) zusammen, um die Wirkung jedes einzelnen Inhaltsstoffes zu verstärken.

Achten Sie darauf, CBD-Vape-Öl nicht mit Hanfsamenöl zu verwechseln. MCT-Öl (aus der Kokosnuss) und Hanfsamenöl sind schädlich für die Lunge. Nach Angaben des NCBI kann es zu Erkrankungen wie lipoider Lungenentzündung führen.

Bild: Die CBD E-Juices für elektronische Zigaretten gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die das CBD-Dampfen noch spannender machen!

 

Wie fühlt sich das Verdampfen von CBD an?

Das CBD-Vaporisieren ist ein effektiver Weg, um CBD schnell in Ihren Körper zu bekommen. Durch das Inhalieren gelangt das CBD über die Lunge in den Blutkreislauf. Bei der Verwendung eines Vapes spüren Sie die Wirkung von CBD in der Regel innerhalb weniger Minuten.

CBD wird von vielen zur Bekämpfung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt. Es ist wichtig zu wissen, dass die meisten Behauptungen über den gesundheitlichen Nutzen von CBD nicht vollständig durch Studien belegt sind.

Wird das Öl als Teil einer Tinktur oder als Zusatz zur Nahrung eingenommen, muss es zunächst das Verdauungssystem durchlaufen. Dieser langsame Absorptionsprozess verlängert die Zeit, in der es seine Wirkung entfaltet. Es kann bis zu zwei Stunden dauern, bis man die Wirkung spürt, wenn man CBD auf diese Weise konsumiert.

Ein weiterer Unterschied zwischen dem Verdampfen und dem Konsum von CBD ist die Dauer und Intensität der Wirkung. Beim Dampfen ist die Wirkungsdauer kürzer, aber die Wirkung ist intensiver. Das liegt daran, dass CBD beim Konsum durch die Leber geht. Dort wird CBD teilweise verstoffwechselt, bevor es in den Blutkreislauf gelangt.

Bild: Die Wirkung von CBD kann von einem Produkt zum anderen variieren. Im Allgemeinen fühlen Sie sich bei niedrigeren Dosen energiegeladen, während Sie sich bei höheren Dosen entspannt fühlen können.

 

Welche Arten von CBD kann man verdampfen?

Wenn Sie bereit sind, mit dem CBD-Dampfen zu beginnen, müssen Sie wissen, was Sie verdampfen können und was nicht. Werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Formate, in denen CBD erhältlich ist. Wir werden besprechen, welche Formate sich gut zum Verdampfen eignen, welche Ihre Lungen schädigen und welche Ihr Gerät beschädigen.

CBD-Flüssigkeit

Dies ist die beliebteste Form von CBD zum Dampfen. Sie können CBD-Dampföl in verschiedenen Formaten wie Breitspektrum, Vollspektrum oder Isolate verwenden. Sie sind einfach zu handhaben und entweder mit Kartuschen oder Tanks erhältlich. Dies ist das am wenigsten schädliche Vaping-Format.

CBD-Kristalle

Hierbei handelt es sich um ein CBD-Isolat, das in der Regel in Pulverform vorliegt. Es ist nicht zum Dampfen bestimmt. Der Versuch, dies zu tun, kann zu Schäden an Ihrem Vape-Gerät führen. Einige haben das Pulver mit einem Ölträger gemischt, aber das ist nicht zum Verdampfen geeignet. CBD-Kristalle sind sehr potent und werden am besten in PG und VG verdünnt!

CBD-Säfte

Ähnlich wie bei Flüssigkeiten können Sie bei diesem CBD-Vape-Produkt verschiedene Geschmacksrichtungen wählen.

Sie sind in verschiedenen Konzentrationsstufen und in verschiedenen Sorten erhältlich. Viele bevorzugen das breite und vollständige Spektrum, da es eine große Wirkung entfaltet.

CBD-Crumble

Die Verwendung von Crumble ist im Vereinigten Königreich und in der EU nicht legal. Dies ist eine konzentrierte Form von CBD. Es erfordert ein spezielles Vaping-Gerät und könnte ein Standard-Vaping-Gerät, das für die Verwendung von CBD-Vape-Ölen gedacht ist, beschädigen.

CBD-Blüte

Die CBD-Konzentration in Blüten ist geringer, aber sie ist auch am geschmackvollsten. Sie benötigen einen Verdampfer, um Blüten zu verwenden. Die CBD-Konzentration in Blüten ist unterschiedlich, und es werden immer Spuren von THC enthalten sein. Dies ist die am wenigsten schädliche Form für Ihre Lunge.

 

Wie viel CBD sollte man verdampfen?

Wie bei jeder Art von Vaping ist es am besten, mit Vorsicht vorzugehen. Die Dosierungsempfehlungen gehen immer in Richtung einer niedrigen Dosierung. Aus diesem Grund sollten Sie mit einer Menge von etwa 10 mg pro Tag beginnen. Erhöhen Sie Ihre Dosierung, bis Sie die perfekte Menge für sich gefunden haben.

Regulieren Sie Ihren Konsum je nachdem, wie viel Sie über den Tag verteilt dampfen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Dampfen im Allgemeinen nicht völlig sicher ist. Schützen Sie sich, indem Sie nur Vape-Öl von einem Hersteller kaufen, der sich zur Qualität verpflichtet hat. Achten Sie auf Produkte, die im Labor auf Reinheit und Potenz geprüft werden.

Bild: CBD-Elektronische-Zigaretten sind eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Zigaretten und können helfen, sich das Rauchen abzugewöhnen.

 

Handelt es sich bei CBD-Dampfölen um nährstoffkosmetische/nutrazeutische Produkte?

Viele, die sich für CBD interessieren, sind vielleicht auch an Nahrungsergänzungsmitteln interessiert. Dies sind Produkte, die oral eingenommen werden. Sie enthalten spezifische Nährstoffe und Antioxidantien. Der Verwendungszweck ist die Unterstützung von Haut, Haar und allgemeiner Pflege. Die verschiedenen verfügbaren Produkte richten sich nach der Verbrauchernachfrage. Dazu können gehören:

Kapseln

Diese sind leicht zu schlucken und geben bestimmte Mengen an Nährstoffen in einem zeitlich begrenzten Format ab. Sie lassen sich bequem mit sich führen und je nach Bedarf einnehmen.

Pulver

Damit können Sie unterwegs ein Getränk zubereiten, das über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden kann. Diese Pulver werden in großen Mengen oder als vorgemessene und verpackte Beutel verkauft. Die meisten haben keinen Geschmack, aber es gibt auch aromatisierte Pulver.

Tinkturen

Vorgemischte Flüssigkeiten machen es Ihnen leicht, die Nährstoffe in konzentrierter Form zu sich zu nehmen. Wenn man den Tinkturen Aromen hinzufügt, sind sie schmackhafter und leichter zu konsumieren als eine Pille.

Gummibonbons – Genau wie bei CBD machen Gummibonbons den Gesundheitsschub noch angenehmer. Verschiedene Geschmacksrichtungen bieten Ihnen mehr Abwechslung bei der Einnahme.

Kaugummi

Dieser Kaugummi nutzt die Kapillaren im Mund, um die Nährstoffe und Antioxidantien in den Körper zu bringen. Auch hier tragen verschiedene Geschmacksrichtungen dazu bei, den Genuss zu steigern.

Die Schönheit von innen nach außen ist genau das, worum es bei nutritiven Nahrungsergänzungsmitteln geht. Sie geht Hand in Hand mit dem Verzehr von Bio-Obst und -Gemüse und verantwortungsvoll beschafften Zutaten für Ihre Ernährung.

Die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln muss noch weiter erforscht werden. Die auf dem Markt befindlichen Produkte sollten von unabhängigen Labors getestet und zertifiziert werden. Achten Sie beim Einstieg in diesen Markt darauf, dass Sie von seriösen Herstellern kaufen.

CBD-Dampföle sind zwar ebenfalls eine neue Erfindung, aber sie sind nicht als Nahrungsergänzungsmittel gedacht, sondern zielen auf den Freizeitmarkt ab.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unseren Artikel: Was sind Nutrikosmetika?

 

Fazit

Wie Sie sehen können, hängt die Wirkung von CBD-Dampföl von vielen Faktoren ab. Wie Sie dampfen und was Sie dampfen, hängt von Ihnen ab. Sie sollten sich etwas Zeit nehmen, um verschiedene Methoden auszuprobieren, um herauszufinden, welche für Sie die richtige ist. Vielleicht finden Sie einige Produkte, die sich für verschiedene Anlässe eignen, sodass Sie entsprechend planen können. Viel Spaß beim Dampfen!

 

Lassen Sie uns wissen, wenn Sie Fragen zum CBD-Vapen oder zu CBD-Liquids haben. Sind Sie an der Herstellung eines dieser Produkte interessiert? Wir würden uns freuen, mit Ihnen über Ihr Interesse zu sprechen!